Ergotherapie und Sozialpädagogik

Im geschützten Rahmen wird es dem/der Bewohner/in ermöglicht, an Aktivitäten teilzunehmen, die für die Förderung und Stärkung zwischenmenschlicher Kontakte und des Gruppenzusammenhaltes eine große Rolle spielen. Es soll ihm/ihr ermöglicht werden seine/ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erhalten, zu trainieren und zu verbessern.

Regelmäßige Angebote, mit zeitgemäßen Ansätzen aus dem Bereich der kreativen Spiel-, und Freizeitpädagogik, sowie verschiedenste (ergo)therapeutische Maßnahmen bilden eine Herausforderung für unsere BewohnerInnen.

Die Teilnahme an den Angeboten erfolgt grundsätzlich freiwillig, jedoch wird durch behutsame Animations-, und Motivationsarbeit sehr darauf geachtet einen krankheitsbedingten Rückzug in die Vereinsamung aufzufangen.
  
 

Aufgabenschwerpunkt im Team ist die Strukturierung des Tagesablaufes. Festgelegte Abläufe geben den Bewohnern/Innen Orientierung und Sicherheit in der Bewältigung ihres Alltages. Tägliche, wöchentliche, monatliche und jahreszeitliche Fixpunkte unterstützen den/die Bewohner/in bei der Durchführung seiner/ihrer Gewohnheiten und seiner/ihrer Rolle. Hilfestellungen je nach individuellen Bedürfnissen werden gegeben und Ressourcen gefördert, um die größtmögliche Selbstständigkeit des/der Bewohners/in in seinem/irem Lebensraum zu gewährleisten.

Tages-, Wochenstruktur, Ausflüge oder jahreszeitliche Feste werden gemeinsam mit den BewohnernInnen besprochen und unter Berücksichtigung besonderer Bedürfnisse und Wünsche geplant. Zur Orientierung wird der Tages-, und Wochenplan auf einer anschaulich gestalteten Tafel im Stationsbereich sowie im Therapiebereich ausgehängt.