Glückliche Ärztin im Gespräch.

Internationale & Private Patienten

Aufgrund unserer Erfahrungen mit internationalen Patienten, zum Beispiel aus dem russischen und arabischen Sprachraum sind uns diverse interkulturelle Unterschiede bewusst und werden von unserem kontinuierlich geschulten Personal respektiert und beachtet. Um Ihnen darüber hinaus einen möglichst reibungslosen und angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen, werden Sie außerdem von Anfang bis Ende von einer speziell für Sie ausgewählten Bezugsperson begleitet. So sind wir in der Lage, auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse stets individuell einzugehen!

Kontakt

Kerstin Pletzl, MSc
k.pletzl@sanlas.at

Alona Starykovska
a.starykovska@sanlas.at

BEHANDLUNGSANFRAGEN

UNTERLAGEN

Um Sie bestmöglich zu betreuen, benötigen wir Ihre medizinischen Unterlagen (Befunde, Röntgen bzw. CT/MR-Bilder, aktuellen Zustand) per E-Mail (international@sanlas.at) auf Russisch, Englisch oder Deutsch. Diese sind die Grundlage für den von uns erstellten Diagnostik-, Operations-, Behandlungsplan und Kostenvoranschlag. Selbstverständlich werden alle Ihre Daten streng vertraulich behandelt.

BEHANDLUNGSVORSCHLÄGE

Innerhalb von 2 Werktagen erhalten Sie eine E-mail mit Behandlungsvorschlägen und/oder medizinischen Rückfragen unserer Ärzte. Nachdem Sie den medizinischen und therapeutischen Behandlungsplan erhalten haben, kommt es zur Terminvereinbarung und zum Kostenvoranschlag.

VISUM UND ANZAHLUNG

Falls Sie ein Visum für Österreich benötigen, helfen wir Ihnen auch gerne mit einer Visumseinladung in Ihrem Heimatland. Unsere Kooperation mit den österreichischen Botschaften garantiert in den meisten Fällen eine problemlose Behandlung Ihrer Visumsanfrage. Für die Ausstellung einer Visumseinladung ist es notwendig, dass Sie uns eine Kopie der ersten Seite Ihres Reisepasses bereitstellen und den im Kostenvoranschlag angeführten Betrag bereits auf das Konto der entsprechenden Privatklinik der SANLAS Holding überwiesen haben. Der vorab überwiesene Betrag gilt hierbei nur als Depot, mit dem alle Kosten Ihres Aufenthaltes gedeckt sein sollten, solange Sie keine unvorhergesehenen Behandlungen und Zusatzleistungen benötigen. Falls Sie kein Visum benötigen, muss lediglich der im Kostenvoranschlag angeführte Betrag auf das Konto der entsprechenden Privatklinik der SANLAS Holding überwiesen sein, bevor Sie in der Klinik einchecken. Auch hier wird die Anzahlung als Depot genutzt. Sollten Ihre behandelnden Ärzte zusätzliche Untersuchungen und Behandlungen anordnen bzw. sich Ihr Aufenthalt in einer der Privatkliniken der SANLAS Holding verlängern, bitten wir Sie um Verständnis, dass eine Extrazahlung fällig wird. Sollte während Ihres Aufenthaltes Ihr Schengen-Visum auslaufen, kümmern wir uns natürlich um die Verlängerung.

ÜBERSETZUNG UND WEITERE LEISTUNGEN

Nach der vollständigen Behandlung wird die Rechnung für Ihren gesamten Aufenthalt erstellt. Im Zuge dessen erhalten Sie auch Ihre Krankengeschichte, Befunde und Therapievorschläge im Original, als auch in Übersetzung. Sollten Sie Medikamente verschrieben bekommen haben, organisieren wir gerne, dass Sie diese ausreichend für die ganze Therapie zur Verfügung gestellt bekommen. Zudem bieten wir Ihnen und Ihrer Begleitperson den Service, ein individuell auf Sie abgestimmtes Freizeitprogramm vorzuschlagen und zu organisieren und organisieren auf Wunsch Ihre Abholung und Ihren Rücktransport vom Flughafen Wien, Salzburg, Graz, Laibach und Bratislava. Unsere Ärzte stehen Ihnen selbstverständlich auch nach Ihrer Abreise jederzeit für Rückfragen zur Verfügung. Wenn die Notwendigkeit besteht, visitiert Sie unser Arzt auch bei Ihnen zu Hause – wir bitten jedoch um Verständnis, dass dafür mindestens 2 Wochen Vorlaufzeit sowie alle vorhandenen Befunde benötigt werden.