Junge Frau geht im Wald spazieren.

Antragstellung

Wer stellt den Antrag zur psychiatrischen Rehabilitation?

Der Antrag zur psychiatrischen Rehabilitation wird vom niedergelassenen praktischen Arzt oder Facharzt gestellt. Soll eine Rehabilitation unmittelbar im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt erfolgen (Anschlussheilverfahren), so wird der Antrag von der jeweiligen Krankenhausabteilung gestellt.


Die Aufnahme in unsere Klinik läuft in folgenden Schritten ab:

Schritt 1:
Schriftliche Antragstellung in Form des Rehabilitations-Antragsformulars der Sozialversicherungsanstalt durch den behandelnden Arzt.

Schritt 2:
Bitte kreuzen Sie am Antrags­for­mular „Reha­bi­li­ta­tion" und „Sons­tiges" an und nennen Sie als Indi­ka­tion "Psychi­sche Erkran­kung". Unter „Ort“ haben Sie die Möglich­keit die Privat­klinik Hollenburg als gewünschte Vertrags­ein­rich­tung zu nennen.

Schritt 3:
Die Antragstellung erfolgt nun über den behandelnden Arzt (Arzt für Allgemeinmedizin, Facharzt, Arzt in einer stationären Einrichtung).

Schritt 4:
Nach Einlangen der gültigen Bewilligung wird mit dem Patienten ein geeigneter Termin vereinbart und die Information zum Aufenthalt versandt.

 

Die Kosten für den Rehabilitationsaufenthalt werden von den Pensionsversicherungsträgern übernommen.

Antrag auf Rehabilitations-, Kur- bzw. Erholungsaufenthalt hier downloaden:

Antrag

Unsere Vertragspartner

  • Pensionsversicherungsanstalt

  • SVA der gewerblichen Wirtschaft

  • SVA der Bauern

  • Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter

  • SVA für Eisenbahn und Bergbau

  • LKUF Oberösterreich

  • Stmk. GKK

  • Burgenländische GKK

  • UNIQA

  • Krankenfürsorgeanstalt der Stadt Wien

 

Selbstverständlich betreuen wir auch sehr gerne Privatpatienten – erfahren Sie hier mehr über unser Angebot!